Samstag, 5. November 2016

Bautag 16-19/ Fazit Bauwoche 4

Krankheitsbedingt hat uns der Bautruppe eine Woche früher verlassen. Dementsprechend ist nicht überall die Dampfsperrfolie dran und auch die Lattung für die Installationsebene fehlt im Wohnzimmer. So hatten wir zwei Möglichkeiten: Entweder eine Woche Baustopp in der nichts vorwärts geht oder jetzt schon Elektrik und Sanitär soweit wie möglich. Wie man sich vielleicht denken kann, entschieden wir uns für die zweite Option.

Montag war bei uns in Sachsen Feiertag - wir haben gestrichen! Mittlerweile sind es schon 25 Liter weiß und wir sind immer noch nicht fertig.

Am Dienstag kam der Gerüstbauer und begann mit dem Rückbau, der erst am Mittwochvormittag abgeschlossen wurde. Wie wir erst am Donnerstag feststellten, geschah dies nicht ohne eine Delle in der Dachrinne zu hinterlassen. Dennoch haut uns der Anblick um:


Am Mittwoch kam dann die Kabellieferung und ich und mein Papa begannen mit dem Kabelziehen. Eigenleistung! Spart uns ein paar Tausender. Mittlerweile sind alle Räume außer Flur und Wohnzimmer verkabelt. Roberts Werkstatt hat uns etwas Nerven gekostet - viele und unterschiedliche Kabel. Das werden am Ende 7 Sicherungen. Flur wollen wir morgen (am Sonntag) schaffen, im Wohnzimmer fehlt leider die Dampfsperrfolie und Lattung. Also muss das noch warten.


 Am Donnerstag kam dann noch der Sanitärinstallateur und brachte erstmal Material. Kaum hatte er abgeladen, musste er wieder weg - Havariefall in Leipzig. Erst am Nachmittag konnte er sich dann unserer Baustelle widmen.


Man erkennt es schon: Licht überm Spiegel und Steckdosen daneben
Ebenfalls am Donnerstag begannen die Arbeiten für den Hausanschluss. Es wurde geschachtet und eine weitere dicke Delle in die Dachrinne gehauen :-(
Um Geld zu sparen packen wir diesmal mit an bzw. Robert. Er verlegt die KG-Rohre zur Dachentwässerung, denn nächste Woche kommt schon die Zisterne. Das Loch dafür wurde auch bereits ausgehoben.
 
Am Freitag konnte unser Installateur leider nur das Wasserrohr ins Haus legen. Wie ich finde aber schon ein Meilenstein - Wasser im Haus. Jetzt nur schnell den Graben wieder zu schütten und dann kann der Frost kommen. Leider geht das aber nicht so schnell, denn um den Graben zu zuschütten fehlt das Elektrokabel (welches nicht geliefert wurde) sowie das Telekomkabel bzw. Leerrohr.
Heute haben wir dann auch noch den vorhandenen Graben genutzt und zur Gartenhütte erweitert, um so schon ein Erdstromkabel zu legen.
 Ab Montag sollen dann wieder 3 Arbeiter auf der Baustelle sein. Wir sind gespannt. Eigentlich sollte ab am 14.11. alles dicht sein um dann schon mal mit dem Aufheizen zu beginnen. Aber so wie die zeitliche Planung bei der Aufbaufirma gerade läuft, glauben wir nicht mehr dran.

Keine Kommentare:

Kommentar posten