Samstag, 22. Oktober 2016

Bautag 6-10 /Fazit Bauwoche 2

Man hat es bemerkt - die Berichterstattung hat begonnen zu schleifen. Das liegt zum einen daran das unser Urlaub vorbei ist und es meist für Bilder bei dem schlechten Wetter zu dunkel ist und zum anderen daran das unsere Eigenleistungen zum Teil begonnen haben. Um genauer zu sein eine Eigenleistung. Ich hatte es im vorherigen Post erwähnt. Es wird gestrichen!

Die ersten Bretter wurden dann auch sofort am Montagmorgen verbaut. Auch wurden die Rispenbänder und die Regenrinnenhalter angebracht. Zudem hat man begonnen die Giebel hochzuziehen.


Am Dienstag wurde schon die ersten Lage Dampfsperre an die Decke gebracht, sowie im Wohnzimmer das Holzständerwerk für den Giebel gebaut. Man erkennt unsere schönen Trapezfenster!


Zudem wurden die Dachziegel geliefert, aber noch noch nicht gleich verbaut.

Am Mittwoch wurden die Dachrinnen und die Konterlattung angebracht. Und endlich kann man die Räume erahnen, denn die ersten Schwellen sitzen.




Der Donnerstag war dann wieder aufregend. Das Dach wurde an einem halben Tag gedeckt, Dämmung geliefert, weitere Schwellen wurden angebracht und es wurde RICHTFEST gefeiert!
Das ist nur die Hälfte. Der Rest ist schon im Haus
 
Und weil es heißt "Wer feiern kann, kann auch arbeiten" wurde am Freitag schon die erste Innenwand gesetzt und die Fenster ausgesägt. Letzteres bedeutet für aus: Haus streichen und zwar bis zum Dienstag. Denn da kommen die Fenster und wir wollen uns das abkleben ersparen. Dank dem großen Dachüberstand konnten wir sogar bei leichtem Regen streichen. Die Nordseite ist geschafft, aber leider bin ich bis Montagabend arbeiten. So muss Robert quasi alleine weiter machen. Eigentlich echt schade, denn zum Schluss hatten wir zwei eine gute Technik. Ich streiche mit einem dünneren Pinsel dick Farbe in die Zwischenräume. Danach trägt Robert mit einem Flächenpinsel die Farbe einmal komplett auf und zum Schluss bin ich mit einer kleinen Rolle noch einmal drüber zum Verschlichten. Achja und vor dem allerersten Pinselstrich noch die Sägespäne wegkehren.

Wand zwischen HWR und Bad mit integrieretem Heizkreiverteiler


Bei der Farbe habe ich beim Öffnen des Eimers erstmal einen riesigen Schreck bekommen. PINK! Nach gutem Umrühren - LILArot. Aus Angst eine falsche Farbe geliefert bekommen zu haben, habe ich einem weiteren Eimer geöffnet. Genau das gleiche Spiel. Ein Anruf bei Fjorborg brachte dann die Erleichterung: Die Farbe ist okay so und dunkelt auch noch etwas nach. Puh!

Keine Kommentare:

Kommentar posten