Montag, 5. September 2016

Beginn Erdarbeiten

Am 1. September starteten nun die Erdarbeiten. Es ging tatsächlich los. Also erstes musste (wie im Bodengutachten empfohlen) die Frostschürze gegossen werden. Also laut Lageplan die Höhe bestimmt und dann losgebaggert. Da sah man das erste Mal so richtig wie unser Grundstück doch abfällt.





Mittlerweile wurde der Beton gegossen und ist übers Wochenende getrocknet, so dass heute der Innenraum ausgebaggert werden konnte. Bei Regenwetter und lehmigem Boden ist das keine Freude. Einiges der Erde haben wir aber trotz Lehm zum Ausgleichen von diversen Unebenheiten genutzt. Was wir mit den vielen Feldsteinen machen sollen, wissen wir noch nicht. Viele davon bekommt auch nur der Bagger bewegt. Aber falls jemand hier mitliest und Interesse hat. Wir haben einige abzugeben.




Zum Abschluss des Tages wurde auch schon die erste Schotterschicht eingebracht, so dass morgen gleich mit der Verdichtung begonnen werden kann. Der Wechsel zwischen Einbringen und Verdichten findet dann solange statt bis man wieder an der Oberkante Frostschürze angekommen ist.


Jetzt ist endgültig das "Schrebergartengefühl" dem "Baustellengefühl" gewichen und in 14 Tagen kommt schon die Bodenplatte. WOW

Keine Kommentare:

Kommentar posten