Montag, 15. Februar 2016

Wohin mit dem Gestrüpp??


Das haben wir uns gefragt, nachdem wir die Haufen mit den Ästen und Sträucherresten gesehen haben. Die Lösung ist einfach und ökologisch -  Ein Totholzzaun für die Kompostecke!
Zeitlich gesehen auf jeden Fall intensiver als alles aufzuladen und wegzufahren. Aber es sieht echt schön auch und sämtliche Kleinstlebewesen haben dort einen neuen Lebensraum. Schließlich werden wir noch viel davon zerstören während des gesamten Baus.
Der erste Haufen ist schon verarbeitet!

Hier schon einmal der aktuelle Stand - noch nicht das Endergebnis.
Meine Nichte - auch die Kleinsten müssen mit ran.

Keine Kommentare:

Kommentar posten